Die Schwimmfix - Methode

Seit einiger Zeit wird an der Seckachtalschule das Schwimmenlernen mit der Schwimmfix – Methode erlernt.

 

Schwimmfix bedeutet dreierlei:

 

1. Die Organisation des Schwimmunterrichts an

Schulen zu optimieren,

2. den Lernprozess mit Hilfe von Lernpegeln und

Lernepisoden zu portionieren und

3. ohne Angst und mit Freude am Bewegen und

Spielen im Wasser schwimmen zu lernen.

 

Die Schwimmfix-Pegel

Die Inhalte der drei Schwimmfix-Pegel, die wiederum drei

Lernepisoden beinhalten (vgl. Abb. 1), sind nach dem

methodischen Prinzip „vom Leichten zum Schweren“ systematisiert;

sie begleiten die Schwimmschüler auf ihrem

Weg vom Anfänger zum fortgeschrittenen Schwimmer:

 

Lernziele: Pegel 1 (Ente)

  • Sich im Wasser angstfrei in vertikaler Position bewegen,

  • Gesicht ins Wasser eintauchen und mit dem Kopf untertauchen,

große Blubberblasen erzeugen.

  • Die Schüler gewöhnen sich in vertikaler Position

an die Bewegungssituation Wasser (im und unter Wasser).

Lernziele: Pinguin (Pegel 2)

  • Horizontale Positionen im Wasser einnehmen (mit

und ohne personale oder materiale Unterstützung)

und

  • Erlernen der Kombinationstechniken „Raddampfer“,

„Hubschrauber“ und „Ruderboot“.

  • Die Schüler können sich in horizontaler Position

in der Bewegungssituation Wasser ohne Hilfe

antreiben.

Lernziel: Delfin (Pegel 3)

  • Sicheres, technikorientiertes Fortbewegen im Wasser.

  • Die Schüler erlernen die klassischen Schwimmarten

Kraul, Rücken, Brust und Schmetterling.

(vgl. Hafner, Reischle, Schmid, Donalies-Vitt, 2012, Schwimmfix - Schwimmen fix gelernt, S.33) 

Hier finden Sie uns

Seckachtalschule
Schulstr. 5
74743 Seckach

Kontakt

sekretariat@

seckachtalschule.de

 

Telefon: 06292/1642

Fax:       06292/929305

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Seckachtal Schule